Arbeit und Leben
Mecklenburg Vorpommern e.V.

Abgeschlossene Projekte

KEY. Knowing me – knowing us!

Historical and identity/intercultural competences.

Im heutigen Europa ist die aktive Zivilgesellschaft ein entscheidender Faktor für die Stabilität der europäischen Wertegemeinschaft. Historische und interkulturelle Kompetenzen sind dabei herausragende Kompetenzen, die im Rahmen des Projektes gestärkt wurden.

Das Projekt KEY hatte sich daher auf Grundlage des Konzeptes der „sozialen Kompetenzen“ von Oskar Negt zum Ziel gesetzt:

Methoden zu entwickeln, auszuprobieren und zu diskutieren,

· die MultiplikatorInnen in der Jugend- und Erwachsenenbildung anwenden können

· die Fähigkeiten fördern, Gesellschaften in der Vergangenheit zu analysieren und von der heutigen zu unterscheiden

· um daraus Rückschlüsse für zukünftige Entwicklungen zu ziehen

· um sich für unbekannte, neue Situationen in einem interkulturellen Kontext zu öffnen

· um die Vielfalt der Kulturen in Europa kennenzulernen und vergleichen zu können

· und damit Vertrauen und die Fähigkeit zu stärken, die Verschiedenheit von Werten, Ansichten und Einstellungen im interkulturellen Umfeld zu reflektieren.

Das historische und interkulturelle Lernen in der Erwachsenenbildung fördert daher:

· das Wissen über unterschiedliche historische und kulturelle Hintergründe in Europa

· durch die Reflexion eigener Identitäten das gemeinsame Verständnis in Europa,

· den europäischen Gedanken und gemeinsame Werte

· die Partizipation.

Vor diesem Hintergrund hat das Grundvigt-Projekt der Lernpartnerschaft aus den beteiligten Partnerländern Retzhof (Österreich), Foundation of European Studies (Polen), Public University of Ptuj (Slowenien) und LAG Arbeit und Leben M-V e.V. (Deutschland) verschiedene Workshops und Konferenzen mit MulitplikatorInnen der Erwachsenenbildung durchgeführt, die den Prozess des Lebenslangen Lernens durch Vermittlung, Anwendung und Diskussion unterschiedlicher Ansätze in der historisch-politischen und identitären/interkulturellen Bildung begleitet haben.

Mehr zum Projekt finden Sie unter http://www.key-competences.eu

Die Projektdokumentation können Sie hier nachlesen.
 
  

Fortbildung für MultiplikatorInnen in der migrantischen Arbeit gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Kurzbeschreibung

female PROFEESIONALS

Das Projekt female PROFESSIONALS unterstützte Unternehmen – insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) – die Potenziale und Kompetenzen ihrer älteren Mitarbeiterinnen zu erkennen, zu fördern und optimal zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Heimat Deine Sterne

Kurzfilm der Projektgruppe Sassnitz (Rügen) M-V.

"Heimat, Deine Sterne" war ein intergeneratives, filmisch begleitetes Dialog-Projekt, das sich an Menschen unterschiedlichen Alters aus fünf ländlichen Regionen der "neuen" Bundesländer richtete. Die Teilnehmenden konnten über ihre Verbundenheit mit ihrer Region und ihr gesellschaftliches Engagement in Austausch treten, den Begriff "Heimat" durch regionale Verbundenheit darstellen und die sozialen, politischen und ökonomischen Veränderungen der letzten Jahre reflektieren. Daraus entstand ein Kurzfilm mit den Beteiligten über deren vielfältige Haltungen und Einstellungen zum Thema Heimat.

Den Kurzfilm der Sassnitzer Projektgruppe aus M-V können Sie hier sehen.

Förderer

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" des Bundesministerium des Innern (BMI). Das Bundesministerium des Innern hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) mit der Umsetzung des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" betraut.

Kooperationspartner

Kooperations- und Projektpartner in „Heimat, Deine Sterne“ sind die Landesarbeitsgemeinschaften ARBEIT UND LEBEN Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die die Initiierung der pädagogischen Prozesse vor Ort verantworten und Thierry Bruehl mit Filmteam für die Regie und Produktion.

Historisch-politische Stadtrundgänge Schwerin

Schwerin hat viele Geschichten zu erzählen. Manche haben sich eingeschrieben in das Mauerwerk der Stadt, sind in Straßennamen und auf Gedenktafeln festgehalten. andere wollen erst entdeckt, müssen gesucht werden.
Dabei sollen diese Schweriner Stadtrundgänge helfen, Orte zu finden, die man leicht übersieht, die ihre Geschichte von selbst nicht preisgeben sowie an Zeiten und Tatsachenzu erinnern, die bekannt und doch vergessen sind.
Diese Stadtrundgänge können Sie ganz individuell unternehmen, mit Hilfe eines kleines Textheftes im Taschenformat, das bei Schwerin-Information am Markt ausliegt, oder bei Arbeit und Leben e.V. zu erhalten ist.
Oder sie buchen einen geführten Rundgang für Gruppen bei Arbeit und Leben e.V. (0385/6383292), bzw. per E-Mail: info@arbeitundlebenmv.de
Der Rundgang dauert 2 Stunden. Der Teilnehmerpreis beträgt 5,- Euro.
Für Schulklassen wird ein Preis vereinbart. 

Folgende Stadtrundgänge können angeboten werden:

DDR-Geschichte

Jüdische Geschichte

NS-Vergangenheit

Frauengeschichte