Arbeit und Leben
Mecklenburg Vorpommern e.V.

Herzlich willkommen auf der Internetseite von Arbeit und Leben Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Auf unserer Homepage finden Sie Informationen zu unseren aktuellen Seminaren, zu laufenden Projekten sowie eine Darstellung unserer Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben Mecklenburg-Vorpommern e.V., gefördert als staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern.

*******************************************************************************************

Über unsere Seminare mit Bildungsfreistellung 2019 können Sie sich jetzt in der Rubrik Seminare 2019 informieren oder Hier.

*******************************************************************************************

Im Rahmen des Projektes MoDem laden wir euch ein zur  Veranstaltung am

28. November 2018 ins Pasewalker Café Am Markt 12 (neben der Stadtinformation) 18-21 Uhr zum Thema:

"20 Jahre Ost-West-Forum Gut Gödelitz/Sachsen"

Deutsch-deutsche Erfolgsstory einer Idee der Versöhnung und einer gemeinsamen Zukunft

Mehr hier


30.11.2018 im Kinoclub-Ziethen, Konzertsaal des Gutshauses, Ziethen

Die Gemeindekasse ist leer, Arbeitsplätze sind rar, kleine Höfe werden aufgegeben. Doch einige Dorfbewohner wollen sich nicht mit dem drohenden Niedergang abfinden und fassen einen folgenreichen Plan und entwerfen ein außergewöhnliches Geschäftsmodell. Gülle (reichlich vorhanden!) soll die Energie liefern für die Aufzucht von afrikanischen Welsen und: Bananenbäumen! Die mutige Idee beflügelt immer mehr Leute. Doch dann soll die Schule geschlossen werden, und bis die ersten Fische kommen, ist es ein langer Weg …

Die Filmemacherin Antje Hubert erzählt von dieser kleinen, aber dynamischen Bewegung – getragen von ganz unterschiedlichen Menschen, die nach und nach nicht nur ihr Dorf, sondern auch sich selbst verändern. Ein Film, dessen positive Aufbruchsstimmung gleichermaßen inspirierend und berührend ist…

Wann: 30.11.2018

Wo: Kinoclub-Ziethen, Konzertsaal des Gutshauses, Ziethen

Kontakt / Information: Alenka Baerens, Arbeit und Leben Mecklenburg-Vorpommern

Tel. 0385 / 6383293

E-mail: baerens(at)arbeitundlebenmv.de

********************************************************************************************

Veranstaltungshinweis:

»Kultur in der Zivilgesellschaft – Perspektive oder Placebo für den ländlichen Raum?«

Expertinnen und Experten diskutieren aus verschiedenen Perspektiven den Stellenwert einer freiwilligen Aufgabe in der Verwaltung und die wirtschaftlichen Effekte »weicher« Faktoren. Mit thematischen Referaten schaffen wir den Einstieg in das Gespräch und die Diskussion zu regionalen Ansätzen.

Fachgespräch am 3. Dezember 2018 in der Berliner Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern, In den Ministergärten 3, von 10 bis 17 Uhr

Weitere Informationen hier

********************************************************************************************

Fachkräfteaustausch in der Kinder- und Jugendhilfe in Santiago de Chile.

29.11. - 10.12.2018

Weitere Informationen finden Sie hier !

*******************************************************************************************

Am 10. Dezember 1948 wurde von den Vereinten Nationen die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ beschlossen. Dies nehmen wir zum Anlass, um in den nächsten Monaten in loser Folge einzelne Artikel dieser Erklärung auf dieser Seite zu veröffentlichen.

Jede/r Leser/in kann die Gelegenheit nutzen bzw. ist aufgefordert zu prüfen, ob der jeweilige Artikel in vollem Umfang zur Geltung kommt, sowie über mögliche Maßnahmen zur Förderung der Menschenrechte nachzudenken. Entsprechende Artikel finden sich auch in der Europäischen Menschenrechtskonvention, im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und in der Verfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Artikel 26 (Recht auf Bildung)

1. Jeder hat das Recht auf Bildung. Die Bildung ist unentgeltlich, zum mindesten der Grundschulunterricht und die grundlegende Bildung. Der Grundschulunterricht ist obligatorisch. Fach- und Berufsschulunterricht müssen allgemein verfügbar gemacht werden, und der Hochschulunterricht muss allen gleichermaßen entsprechend ihren Fähigkeiten offenstehen.

2. Die Bildung muss auf die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und auf die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten gerichtet sein. Sie muss zu Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen allen Nationen und allen rassischen oder religiösen Gruppen beitragen und der Tätigkeit der Vereinten Nationen für die Wahrung des Friedens förderlich sein.

3. Die Eltern haben ein vorrangiges Recht, die Art der Bildung zu wählen, die ihren Kindern zuteil werden soll.

Die vollständige Version mit den einzelnen Artikeln aus der Erklärung der Menschenrechte finden Sie hier.

*******************************************************************************************

pCC-zertifiziert gemäß Qualitätsentwicklung im Verbund von Bildungseinrichtungen - QVB Stufe B für die Erwachsenenbildung.