Das BERUFSWAHL-SIEGEL MV "Schule mit vorbildlicher Beruflicher Orientierung" wurde im Schuljahr 2012/13 erstmalig vergeben. Im Jahr 2015/16 wurden erstmals 21 Schulen re-zertifiziert. Die Bewerbung um das BERUFSWAHL-SIEGEL MV öffnet den ganzheitlichen, auf Nachhaltigkeit gerichteten Blick: Schulleitungen und Lehrkräfte analysieren möglichst zusammen mit Eltern und Partnern ihre Prozesse der Berufs- und Studienorientierung und erschließen sich weitere Schritte zu deren qualitativen Verbesserung.

In dem zweistufigen Bewertungsverfahren zur Vergabe des BERUFSWAHL-SIEGEL MV werden konzeptionelle Klarheit, Konzentration auf nachhaltige Ziele, die Einbindung externer Partner, gemeinsame Vorhaben mit Unternehmen und kreative Ideen der Beruflichen Orientierung anhand vorgegebener Kriterien beurteilt. Die Kriterien sind den landesspezifischen Gegebenheiten, Verordnungen, Richtlinien und Erlassen angepasst. 

Um den Prozess der Vergabe des BERUFSWAHL-SIEGEL MV an den Zielen und Anforderungen von Schule und Wirtschaft auszurichten, steht der Projektleitung eine Steuergruppe zur Seite. Sie setzt sich zusammen aus Vertretern der Wirtschaft, der Agentur für Arbeit, des DGB Bezirk Nord und Vertretern von Staatlichen Schulämtern und Schulen. Im Rahmen der Steuergruppe wurden die Dokumente für die Vergabe des Siegels erarbeitet. 

Für die schulischen Audits werden Juroren aus den o.g. Institutionen sowie der Landeselternvertretung gewonnen. Die Juroren arbeiten ehrenamtlich und werden für die bevorstehende Bewerbungs- und Auditierungsphase qualifiziert.

Das Projekt wird umgesetzt in sozialpartnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Wirtschaft MV e.V. und ist Mitglied im Netzwerk BERUFSWAHL-SIEGEL der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT. Über das Netzwerk erfolgt u.a. die Qualitätssicherung der Umsetzung des SIEGELS in den einzelnen Bundesländern.

Projekt Webseite

www.berufswahlsiegel-mv.de

Gefördert von:


Ansprechpartner

Jörg Friese

Projektleiter
Berufswahl SIEGEL MV