durchgeführte Seminare

Arbeit und Familie / Aktuelles zu Corona und Arbeitsrecht

Zeitraum: 04.05.2022 - 04.05.2022, Schwerin

Zu diesen Themen laden wir Betriebs- und Personalräte zu einem Tagesseminar im Hotel Speicher am Ziegelsee ein.

Zum Seminar

Leben und Arbeiten in Dänemark

Zeitraum: 24.04.2022 - 30.04.2022, Odense

Leben und Arbeiten in Dänemark

Leider müssen wir dieses Seminar coronabedingt absagen. 

Zum Seminar

Partizipation: Politik und Teilhabe: Let´s get loud!

Zeitraum: 22.04.2022 - 24.04.2022, Fahrenwalde

In der Pandemie sind junge Menschen stark von den einschränkenden Maßnahmen betroffen gewesen: Kontakte sind rar geworden, die Schulen als Sozialisationsort waren geschlossen, Freizeiteinrichtungen als Treffpunkte entfallen. Der Rückzug ins Private war eine Folge. Zum Anderen konnten rudimentär digitale Treffen den Austausch etwas ermöglichen. Die Ideen und Vorstellungen der Jugendlichen sind dennoch nach wie vor ungebrochen, wenn es um eigene Interessen geht. Das Seminar im ländlichen Raum schafft ein Angebot, das den Kontakt und die Diskussion  födert. Jugendliche sind eingeladen, über Teilhabe und Mitwirkung zu debattieren und ihre Vorstellungen von Lebenswelt, Arbeit und gesellschaftlichem Miteinander zu skizzieren.

Zum Seminar

Vorurteile und Diskriminierung: Antirassismus-Training (Multiplikator*innen in der Jugendarbeit)

Zeitraum: 20.03.2022 - 25.03.2022, Damm b. Parchim

In diesem Seminar lernen die TN, Rassismus und seine verschiedenen Ebenen und seine verschiedenen Formen zu definieren. Sie lernen die vielfältigen Ursachen kennen, erfahren etwas über die Wirkungen und bekommen gesellschaftliche Handlungsoptionen geboten.

Zum Seminar

Partizipation: Politik und politische Teilhabe

Zeitraum: 14.01.2022 - 31.03.2022, Hagenow/Schwerin/digital

Das digitale Angebot zu Politik und politischer Teilhabe knüpft an die Veranstaltungsreihe des Jahres 2021 an und setzt die Inhalte zum Verständnis von Politik, Interesse an Politik und den damit verbundenen Zugängen zu politischen Inhalten (u.a. das Thema WAHL , Barrierefreiheit von Politik und Partizipation etc.) fort.

Zum Seminar

Die Zukunft Europas- mit oder nach der COVID-19-Pandemie

Zeitraum: 14.11.2021 - 19.11.2021, Brüssel

Bitte beachten: Leider kann dieses Seminar  nicht zum angegebenen Zeitpunkt stattfinden. Wir werden es  vom 27.11.-02.12.2022 erneut anbieten.

Die Pandemie stellt in 2020 Deutschland und Europa vor große ökonomische und soziale Herausforderungen. Während der EU-Ratspräsidentschaft von Deutschland wurde ein großes milliardenschweres Finanzierungspaket verhandelt, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie bei den besonders betroffenen Ländern in Südeuropa abzufedern. Werden die Maßnahmen, die mit diesem Milliardenpaket finanziert werden, zukunftsweisend sein und den formulierten Zielen der Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, ein Stück näherkommen?

In ihrer Bewerbungsrede in 2019 ging sie insbesondere auf die Themen Klimaschutz, Mindestlohn und Migration ein. Ergebnisse ihrer Politik sollen u.a. sein: Ein klimaneutrales Europa bis 2050, stärkere Arbeitnehmerrechte, eine EU-Asylreform, ein stärkeres EU-Parlament und damit ein demokratischeres Europa. Welche Weichen konnte sie in den ersten beiden Amtsjahren stellen, werden erste Ergebnisse im November 2021 vorliegen?

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Zum Seminar

Griechenland - ein politischer Neuanfang? Betrachtungen in Athen

Zeitraum: 17.10.2021 - 23.10.2021, Athen

Bitte beachten: Leider kann dieses Seminar  nicht zum angegebenen Zeitpunkt stattfinden.

Erebnis der griechischen Parlamentswahl im Juli 2019 ist, dass Ministerpräsident Alexis Tsipras abgewählt wurde und Kyriatkos Mitsotakis sein Nachfolger wurde. Somit ist die Politik der linken Syriza-Partei abgewählt und die konservative Partei Nea Dimokratia mit absoluter Mehrheit gewählt, mit entsprechenden Gestaltungsmöglichkeiten im Parlament.

Die formulierten Ziele der neuen Regierung sind Steuersenkungen, Investitionen, Reformen und Privatisierungen. Hiermit sollen nach Jahren der wirtschaftlichen Krise neue Jobs geschaffen und Unternehmen unterstützt werden. Doch welche Möglichkeiten hat die neue Regierung tatsächlich? Die Kreditgeber hatten Griechenland bislang enge Fesseln angelegt und u.a. gefordert, dass ein hoher Haushaltsüberschuss zu erwirtschaften ist.

In den Medien wurde bereits im Sommer 2018 häufig von einer wirtschaftlichen Wende in Griechenland gesprochen; ist diese tatsächlich eingetreten und welche Schlussfolgerungen zieht daraus die neue Regierung und welche Konsequenzen ergeben sich für die Bevölkerung? Wie ist deren Situation tatsächlich? Diesen Fragen werden wir im Rahmen dieses Bildungsurlaubs nachgehen.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Zum Seminar
 

Bildungsfreistellung

Für Beschäftigte in Mecklenburg-Vorpommern gibt es die Möglichkeit der Bildungsfreistellung von 5 Tagen innerhalb eines Kalenderjahres.

PDF-Download
 

Reiserecht

Informationsblatt gem. Artikel 250 § 2 Abs.1 EGBGB / nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise.

PDF-Download
 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für Seminare und Veranstaltungen.

PDF-Download