KEY. Knowing me – knowing us!

Historical and identity/intercultural competences.

Im heutigen Europa ist die aktive Zivilgesellschaft ein entscheidender Faktor für die Stabilität der europäischen Wertegemeinschaft. Historische und interkulturelle Kompetenzen sind dabei herausragende Kompetenzen, die im Rahmen des Projektes gestärkt wurden.

Das Projekt KEY hatte sich daher auf Grundlage des Konzeptes der „sozialen Kompetenzen“ von Oskar Negt zum Ziel gesetzt:

Methoden zu entwickeln, auszuprobieren und zu diskutieren,

  • die MultiplikatorInnen in der Jugend- und Erwachsenenbildung anwenden können
  • die Fähigkeiten fördern, Gesellschaften in der Vergangenheit zu analysieren und von der heutigen zu unterscheiden
  • um daraus Rückschlüsse für zukünftige Entwicklungen zu ziehen
  • um sich für unbekannte, neue Situationen in einem interkulturellen Kontext zu öffnen
  • um die Vielfalt der Kulturen in Europa kennenzulernen und vergleichen zu können
  • und damit Vertrauen und die Fähigkeit zu stärken, die Verschiedenheit von Werten, Ansichten und Einstellungen im interkulturellen Umfeld zu reflektieren.

Das historische und interkulturelle Lernen in der Erwachsenenbildung fördert daher:

  • das Wissen über unterschiedliche historische und kulturelle Hintergründe in Europa
  • durch die Reflexion eigener Identitäten das gemeinsame Verständnis in Europa,
  • den europäischen Gedanken und gemeinsame Werte
  • die Partizipation.

Vor diesem Hintergrund hat das Grundvigt-Projekt der Lernpartnerschaft aus den beteiligten Partnerländern Retzhof (Österreich), Foundation of European Studies (Polen), Public University of Ptuj (Slowenien) und LAG Arbeit und Leben M-V e.V. (Deutschland) verschiedene Workshops und Konferenzen mit MulitplikatorInnen der Erwachsenenbildung durchgeführt, die den Prozess des Lebenslangen Lernens durch Vermittlung, Anwendung und Diskussion unterschiedlicher Ansätze in der historisch-politischen und identitären/interkulturellen Bildung begleitet haben.

Mehr zum Projekt finden Sie unter http://www.key-competences.eu

Die Projektdokumentation können Sie hier nachlesen.

Gefördert von:


Jörg Friese

Projektleiter
Berufswahl SIEGEL MV

Björn Kluger

Jugendbildungsreferent
Projektmitarbeiter